JUST A DIARY Katharina Middendorf’s Blog

5. Februar 2014

Silberstreif.

Filed under: just.life,just.yoga — just a diary @ 1391627341GMT+0000C

Ich weiß nicht genau warum ich heute dieses Bild gemalt habe. Vielleicht weil die erste Bewerberin auf den „Gratis nivata Ausbildungsplatz“ eine Kunstherapeutin ist. Oder einfach, weil ich mit den Kindern Märchen lese und dann male.

Julian war mein Märchenprinz. Er hat mich aus einem Leben entführt, das ich so nicht mehr wollte und in das ich irgendwie eingesperrt war. Und auch danach hat er das immer wieder getan. Und so war er wirklich der Prinz auf seinem Pferd.

Und auch jetzt wünsche ich mir noch, dass er Wege findet, mich zu befreien. Und den Weg weiter ebnet, den er mir versprochen hat: in die Freiheit. Und so fühle ich mich immer noch wie in einem Turm, erwartungsvoll wartend.

Doch wenn ich an manchen Tagen mein Ohr in den Wind halte, höre ich dabei eine sanfte Stimme, die sagt: „Komm runter Schatz, ich umgebe Dich noch immer. Ich werde vorangehen oder hinter Dir, neben Dir laufen oder über Dir schweben. So wie Du es brauchst. Doch runterkommen: das musst Du selbst.“

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

Powered by WordPress