JUST A DIARY Katharina Middendorf’s Blog

16. September 2011

Berg-Chakra.

Filed under: just.life — just a diary @ 1316193111GMT+0000C

Kommentarmeister Nils hat das mit den Chakren -unerwarteterweise- ein wenig missverstanden… Obwohl eine Unterstützung des Stirnchakras durch eine Stirnlampe bei waghalsigen Snowboardabfahrten nicht das schlechteste ist. Und? Wer hats erfunden? Richtig: Der Schweizer Engelbengel Nils!

5 Comments »

  1. Hm… war schon komisch; Du hattest gesagt es ist egal was Chakra heisst und was nicht. Aber der nette Herr im Geschäft hatte keine Ahnung wovon ich rede…

    Egal. Dank LED-Technik: Erleuchtet!
    Und dank Duracell wohl für ne ganze Weile…

    Kommentar by Nils — 19. September 2011 @ 1316416797GMT+0000C

  2. Ich benutze so eine Stirnlampe, um in den irgendwie elektrizitätslosen Keller hinunterzusteigen und in Kisten zu wühlen. Seit kurzem frage ich mich dabei, ob ich wohl eines Tages eine schlafende Schlange wecke, pardon, erleuchte.

    Kommentar by Natalie — 20. September 2011 @ 1316504478GMT+0000C

  3. Besser als schlafende Hunde…. Denn die wollen nicht geweckt werden… Madame Kundalini schon!!! Dein Mooladhara Chakra ist also Dein Keller…

    Kommentar by just a diary — 20. September 2011 @ 1316505231GMT+0000C

  4. Ein unordentlicher Haufen muffiger Kartons im Dunkeln, ja, nun, wohin die Reise eben geht… war da nicht irgendwo ein Schlitten…

    Kommentar by Natalie — 20. September 2011 @ 1316507010GMT+0000C

  5. Sehr erdend … Mir gefällt der Vergleich mit dem Keller. Obwohl das ja eher zum Swadhistana Chakra passt, dem Storehouse für alles Karmagerümpel…

    Kommentar by just a diary — 20. September 2011 @ 1316507286GMT+0000C

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

Powered by WordPress