JUST A DIARY Katharina Middendorf’s Blog

12. März 2009

FAQ#1: Was macht Ihr eigentlich den ganzen Tag?

Filed under: just.life — just a diary @ 1236852804GMT+0000C

Ja, was machen denn so den lieben langen Tag? Da wir diese Frage hauptsächlich ausschliesslich in Berlin gehört haben, (der Stadt, in der Cafés und Geschäfte frühestens um 12 Uhr ihre Türen öffnen), hier ein Was-Julian-und-Katharina-eigentlich-die-ganzen-3Monate-in-Berlin-gemacht-haben-Überblick:

72 Stunden nach Ankunft in Berlin saßen wir statt vor unserem durchgeknallten indischen Babba, selbst vorne und haben unterrichtet: die erste NIVATAyoga Ensemble Class. Und das gleich 3x bei 3 verschiedenen yogischen Gastgebern und 2x in weniger yogischen Wellness-Einrichtungen. Mit dem neuen Yogaformat Solo Class haben wir uns dann hinter die Schüler gestellt, und 2 Gruppen an jeweils 6 Terminen ihre eigenen Yogasequenzen kreiert. Nachdem wir kurz für 3 Wochen in Los Angeles waren, wo ich in 7 Tagen als Schwangerschafts-Yoga-Lehrerin zertifiziert wurde, wir die besten Yoga-Lehrer des Kontinents getroffen, ihre Klassen besucht und ihre Studios gesehen haben, haben wir die Amerika-Erfahrung in einer weiteren Ensemble Class in Berlin gezeigt. Ach ja, zwischendurch haben wir noch mal eben zwischen Hamburg und Berlin zwei Klassen unterrichtet, waren in München, um Studiokooperationen zu schliessen, haben an unserer Strategie gearbeitet, einen Imageflyer produziert, das NIVATAyoga Team um neue Mitarbeiter erweitert, unsere Merchandising Produkte eingeführt, verzollt und verkauft, Video-Botschaften und Filme produziert, unsere Website erweitert, Blogs geschrieben, Bildschirmschoner verschickt und jeden Tag unsere eigene Yoga-Praxis gemeinsam praktiziert, im Morgengrauen, als ganz Berlin noch schlief …

Ach ja, und dann ist da ja noch das Private.
Zu allererst, obwohl es das allerletzte war, die Nachbeurkundung unserer Ehe. Urkunden übersetzen lassen, neue anfordern, Standesbeamte ertragen, Standleitung zur Botschaft nach Delhi halten, Wartenummern beim Amt ziehen, Businessplan fürs Arbeitsamt schreiben, überhaupt 3x zum Arbeitsamt gehen, Expertenbeglaubigungen einholen, Rechtsanwälte treffen, Versicherungen optimieren, Banken zusammenlegen, neue Bankkarten mit neuem Namen beantragen, neue Ausweise ordern, wieder Wartenummern ziehen, Unbedenklichkeitsattests und Stützstrümpfe fürs Fliegen bei Schwangerschaft besorgen, Ort für eine Hochzeitszeremonie im August in Berlin finden, zwischendurch immer wieder Kofferpacken und umziehen, durch Festplattencrash verursachte Datenverluste rekonstruieren, sich Zeit für Gespräche, Enttäuschungen und Veränderungen nehmen, die Entscheidung treffen, für die Geburt und sowieso nach zu Indien zu gehen, Visa besorgen, Flüge buchen, zwei Familien zusammenführen, die sich nicht kannten, weil ihre Kinder nach nur ein paar Monaten einfach so in Indien geheiratet haben, und last but not least, Fragen über Fragen beantworten …

Noch Fragen?

Das nächste Mal in just.a.faq:
#2 Wie wollt Ihr denn Euer Geld verdienen?

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Powered by WordPress